Presse und Meldungen

Im Anschluss finden Sie einen Querschnitt durch Presseartikel, eigene Meldungen und Dinge, die wir interessant und relevant finden. Wir wünschen angenehme Lektüre!

Sprachreise nach Malta

Anläßlich unseres Jubiläumsgewinnspiels hat Frau Rita Hermann aus Radolfzell eine Sprachreise gewonnen und sich für ihr Englisch-Training das sonnige Malta ausgesucht.
Eine Woche lang genoss Sie herrliches Wetter und Intensivunterricht und fühlte sich sehr wohl.
"Das ist eine schöne Art, seine Kenntnisse zu verbessern und gleichzeitig eine neue Gegend kennenzulernen."
Wir freuen uns, dass es Ihnen gefallen hat!

Intensiv Training Deutsch

Teilnehmerin mit Dozenten

"Ich hatte Glück, mit dem inlingua Team Deutsch zu lernen.
Die 2 Wochen sind sehr schnell vergangen. Ich habe viel Spaß gehabt und eine Menge gelernt. Jetzt habe ich keine Angst mehr, mit anderen Leuten zu sprechen. Durch den Unterricht habe ich mich sehr verbessert. Ich mache immer noch Fehler, aber es wird immer besser.
Vielen Dank für den Kurs und Ihre Freundlichkeit."

L. Lepagnol
(2 Wochen Intensivtraining mit 6 Stunden pro Tag und zusätzlich 2 Stunden Mittagessen mit der Trainerin = Crash Intensity Program)

Thema Deutschkurse

"Den Kurs bei inlingua kann ich nur allen empfehlen, die richtig und schnell Deutsch lernen wollen."
O.M., Kursteilnehmerin in Singen

Lernen bei inlingua „tut auch der Seele gut“

Eine hochmotivierte Damenrunde beim Business English Training in Konstanz

Ausnahmsweise war es eine reine Damenrunde, die sich zum geförderten Business English Kurs in Konstanz zusammenfand. Die Unterrichtszeiten am Vormittag von 9-12:15 Uhr seien eben sehr „kinderbetreuungs-freundlich“ begründen dies die Teilnehmerinnen. „Da hat man bei inlingua bei der Planung wirklich auf Frauen mit Familie Rücksicht genommen“, bestätigt eine Mutter von zwei Kindern, die sich im Kurs nach achtjähriger Familienpause auf ihren beruflichen Wiedereinstieg vorbereitet. „Es ist neben dem Sprachunterricht auch eine gute Möglichkeit für Familienorganisations-Training und Zeitmanagement.“

Positiv bewerten die Teilnehmerinnen ebenso die Qualifikation und Arbeitsweise der Lehrer, wie die Arbeitsmaterialien und das viele aktive Sprechen im Unterricht, ein wichtiger Erfolgsfaktor der inlingua-Methode. „Schon nach kurzer Zeit fiel es mir viel leichter, mich spontan und natürlich auszudrücken“, faßt eine Teilnehmerin ihre Erfahrungen zusammen. Daß die Trainer zusätzlich zum Lehrstoff auch freie Themen mit den Teilnehmerinnen gemeinsam auswählen und bearbeiten, wird als angenehme Auflockerung empfunden.

Auf die Arbeitssuche wirkt sich der Kurs direkt aus, da sich die Teilnehmerinnen aus einer deutlich verbesserten Ausgangslage auf Jobangebote, die sehr gute Englischkenntnisse erfordern, bewerben können. Hoch motiviert und mit neuen Perspektiven treten sie nun der Arbeitswelt entgegen – „Lernen bei inlingua tut auch der Seele gut“, beschreibt eine erfolgreiche Teilnehmerin ihre Kurserfahrung.

Förderprogramme nutzen !

 

von der HZA nach AZAV zertifizierte inlingua Trainingscenter bieten im Bodenseeraum attraktive Weiterbildungsprogramme für Firmen.

 

Konstanz/Singen/Überlingen. Ob Bildungsgutschein oder Meister-Bafög, ob Bildungsprämie oder Qualifizierungsscheck – zahlreiche Möglichkeiten und Maßnahmen der Weiterbildung von Mitarbeitern werden von staatlicher Seite gefördert. Es lohnt sich, die eigenen Mitarbeiter mit finanzieller Unterstützung der Bundesagentur für Arbeit und mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds weiter zu qualifizieren.

Insbesondere die sprachliche Weiterbildung ist ein attraktiver Bildungsbaustein speziell für Unternehmen, die im Ausland tätig sind oder Auslandskontakte pflegen. Das inlingua Trainingscenter hat bereits vielfältige positive Erfahrungen in Zusammenarbeit mit Unternehmen gesammelt und stellt auch in diesem Jahr attraktive Weiterbildungsprogramme für Firmen ganz nach deren individuellen Anforderungsprofilen zusammen. Ob Wirtschaftsenglisch oder Chinesisch für den Einstieg in den asiatischen Markt – den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Dazu erläutert die Centerinhaberin Frau Bekker: „Interessierte Unternehmen brauchen sich mit der Beantragung nicht auseinanderzusetzen. Wir helfen gerne weiter, beraten eingehend und erläutern detailliert die Antragstellung.“

 

 

News

anzeigen
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Wenn Sie unsere Dienste nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Bestätigenweitere Informationen